ALSTERCUP: Weltmeister Thomas Lurz im Alleingang gegen 20 Staffeln

ALSTERCUP: Weltmeister Thomas Lurz im Alleingang gegen 20 Staffeln

Die Weltmeister Thomas Lurz und Christian Reichert geben sich am Sonntag beim E.ON Hanse AlsterCup über 1.500 Meter die Ehre. In der 16 Grad frischen Hamburger Binnenalster sind neben zahlreichen DSV-Kaderathleten auch viele Freizeitschwimmer am Start.

Thomas Lurz AlsterCup 2013
Der zwölffache Freiwasser-Weltmeister Thomas Lurz ist das Aushängeschild des E.ON Hanse AlsterCups. (Foto: Sonja Schleutker-Franke/spomedis)

Drei Runden à 500 Meter werden Lurz & Co. auf einem Dreieckskurs absolvieren. Der zweimalige Champion der Freiwasser-Wettbewerbe bei der WM in Barcelona ist im Rennen der Leistungsschwimmer klarer Favorit. Mit Team-Weltmeister Christian Reichert und Nachwuchshoffnung Rob Muffels ist aber für starke Konkurrenz gesorgt. Spannend wird sein, wie sich der deutsche Meister über 1.500 Meter, Sören Meißner, gegen die Freiwasser-Elite schlagen wird.

Bereits vor den Männern geht es im Frauen-Rennen zur Sache. Auch hier trifft mit 1.500-Meter-Meisterin Leonie Antonia Beck eine ausgemachte Beckenspezialistin auf ein Freiwasser-Ass. Die Magdeburgerin Finnia Wunram schwamm im Juli erstmals bei einer WM im Open Water. Außerdem am Start: Franziska Hentke, WM-Teilnehmerin über 200 Meter Schmetterling sowie die talentierte Lena-Sophie Bermel.

Nach den Profis wird es Ernst für rund 300 Freizeitschwimmer. Sie treten in sechs Läufen über 1.000 Meter an und absolvieren damit 500 Meter mehr als 2012. Im Anschluss folgt der Höhepunkt des Tages, ein 6 x 500 Meter Staffelrennen gegen Thomas Lurz. Während der Olympia-Zweite von London die 3.000 Meter solo absolvieren wird, lösen sich die Staffelschwimmer nach jeweils einer Runde ab.

weitere Informationen zur Veranstaltung:
>>> www.eonhanse-alstercup.de
>>> www.facebook.com/E.ONHanseAlsterCup