WELTCUP: Thomas Lurz – „Es schadet nicht, jedes Rennen zu gewinnen“

WELTCUP: Thomas Lurz – „Es schadet nicht, jedes Rennen zu gewinnen“

Thomas Lurz Weltcupstand
Weltcup-Stand nach 6 von 8 Rennen. Quelle: swim.de

swim.de – Freiwasserspezialist Thomas Lurz steht kurz vor seinem dritten Gesamtsieg im 10-Kilometer-Weltcup. Der Würzburger führt das Ranking vor den letzten Saisonrennen in Asien mit komfortablen Vorsprung an. Einzige Gefahr: Der Franzose Romain Beraud.

Die Ausgangslage spricht klar für den zwölffachen Weltmeister: 20 Punkte liegt Lurz vor den beiden letzten Rennen vor Beraud. Für einen Sieg in Shantou (China/29. September) gibt es 20 Punkte, beim Saisonfinale in Hongkong sind am 5. Oktober dann doppelte Punkte drin. Lurz gewann den Weltcup 2009 und 2011. Auch in Shantou und Hongkong konnte er bereits triumphieren.

 

Taktisch schwimmen kommt für den Olympia-Zweiten aber nicht infrage. "In erster Linie geht es im Weltcup um die Gesamtwertung. Aber es schadet auch nicht, jedes einzelne Rennen zu gewinnen", sagte der 33-Jährige. Trotz des komfortablen Vorsprungs müsse er "auf jeden aufpassen". Ein Sieg würde sich auch finanziell für Lurz auszahlen. Bei beiden Rennen erhält der Erstplatzierte jeweils 2.500 US-Dollar. Der Gesamtsieger wird mit 20.000 US-Dollar entlohnt.

Quelle: swim.de – von Peter Jacob